Freitag, 30. September 2011

Schokolade zum Löffeln

Chocolate Spoons

Auf der Suche nach Ideen für unseren doppelten Kindergeburtstag bin ich in den weiten des Internets auf => diesen Blogpost hier gestoßen.
Geniale Idee, wie ich finde!
Und wieder einmal frage ich mich, wie wir das früher ohne Internet eigentlich alles hin bekommen haben?

Das Prinzip der Schokoladen Löffelchen ist simpel.
Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle zum schmelzen bringen, in kleine Löffelchen füllen, und ein wenig Dekor drüber. Es wird empfohlen nicht unbedingt die billigste Schokolade zu verwenden. Was auf den Löffel drauf kommt, das schmeckt man auch!
Ich habe mich für Schogetten entschieden. Zum einen weil ich sie nicht mehr hacken muss. Packung auf, ab in die Schüssel, fertig. Zum anderen aber auch, weil meine Kinder diese Schokolade echt lieben. Und die Kinder sind schließlich meine Zielgruppe.

Chocolate Spoons

Die Schokolade sollte man nicht überhitzen, sonst leidet zum einen der Geschmack, und zum anderen bilden sich weißliche Fettschleier nach dem Aushärten der Schokolade. Ich habe die Schokolade nur genau so weit erwärmt, daß ich sie zu einer geschmeidigen Masse verrühren konnte. Sie fließt dann auch nicht so schnell vom Löffel.

Meine Löffelchen habe ich auf ein mit Alu ausgeschlagenem Brett gelegt. Mit Küchenkrepp und Wäscheklammern habe ich eine Ablage für die Löffelstiele gebastelt, damit die Schokolade auch in der Löffelkuhle bleibt, anstatt gleich wieder hinten runter zu laufen.
Außerdem hat es sich als Sinnvoll erwiesen, einen Löffel der gleichen Art als Portionierer zu verwenden. Nun füllt man die ausgelegten Löffelchen mit Schokolade, bestreut sie beliebig mit Dekor verschiedenster Art, und schiebt das komplette Brett zum Aushärten kurz in den Kühlschrank.


Chocolate Spoons

Ich habe immer 5 Löffelchen befüllt, dann bestreut, und wieder 5 Löffelchen befüllt, bestreut, usw. Würde man zuerst alle Löffelchen befüllen, könnte es passieren daß das erste Löffelchen bereits zu sehr ausgekühlt ist als daß man noch Dekor daran haften bliebe.

Im ersten Testlauf habe ich mit den Sorten Vollmilch, Edelbitter und weißer Schokolade experimentiert. Aus jeder Sorte habe ich 15 bis 16 Löffelchen erhalten.

Chocolate SpoonsChocolate Spoons

Meine Zielgruppe indessen ist sichtlich begeistert!

Im Glas gestapelt sehen die Löffelchen richtig ansprechend aus.
Und im Zellophanbeutelchen als Give Away sicherlich auch.
Ist halt mal was anderes.

Chocolate Spoons

Kommentare:

  1. Das ist eine so tolle Idee! Wird auf jeden Fall noch dieses Wochenende nachgebaut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie gerade heute auch wieder gemacht.
      Für Ostern.
      Hoffentlich sind dann überhaupt noch welche da!

      Löschen
  2. Das ist alles so schön! :) Habe deine Bruchschokolade ausprobiert und sie ist sehr toll geworden! Werde sie morgen auf der Arbeit verteilen

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.