Dienstag, 1. November 2011

Schokoladen Auflauf

Beim Stöbern in Food- oder Handarbeits-Blogs bekommt man mitunter sehr inspirierende Sachen auf den Bildschirm.

Dem monatlichen Rhythmus der Weiblichkeit folgend, blieb mein Appetit dieser Tage an einem Blogpost Namens -> Schoko-Birnen-Auflauf hängen.

Die Gier nahm mich in Besitz, mir troff der Zahn, und die Küche wurde nach den nötigen Zutaten abgesucht. Einkaufen war leider nicht möglich, da Sonntag.
Bis auf die Birnen habe ich alles zusammen bekommen. Die Birnen wurden durch einem Rest TK-Beerenmischung ersetzt.

Schokoladen Auflauf

Mangels Glasbehälter habe ich meinen Auflauf in Soufflee Förmchen geschichtet.
Weder der Zubereitung, noch der Optik hat das wirklich geschadet. Nur mit der Menge war ich mir nicht ganz sicher, so daß ich im ersten Versuch 8 Förmchen füllte. Aber ich denke 6 wären eher die passende Menge.

Schokoladen Auflauf

Auch Souffle Förmchen kann man nett anrichten.
Außerdem halten sie auch noch ungestümen Kinderhängen stand!

Schokoladen Auflauf

Ich habe fest damit gerechnet unter dem Schokoteig auf eine matschige Schicht zu stoßen. TK-Beeren nässen stark, und nicht jeder Teig bekommt das mit dem Durchgaren unter diesen feuchten Umständen optimal "gebacken".
Zu meiner Überraschung aber hat der Teig beim Backen die Flüssigkeit aufgenommen, UND war trotzdem PERFEKT durch gegart!

Außen Schokoladig, innen Luftig und Fruchtig.....mmmmhhhhh.....

Schokoladen Auflauf

Einfach genial!
Großes Lob von der ganzen Familie für dieses leckere Rezept.
Ich werde es dieser Tage noch mal mit Birnen probieren.
Und mit einem Hauch Spekulatiusgewürz, vielleicht sogar noch Vanillesoße.
Auf jeden Fall aber hat es sich für die Endrunde der Weihnachtsdesserts qualifizieren können.

Schokoladen Auflauf

Kommentare:

  1. uiuiui toool. das sieht verdammt lecker aus :-) mit TK-beeren werde ich es auch mal versuchen :-) liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  2. Hier entstehen gerade die tollsten Ideen.
    Praline Schokolade mit Äpfeln.
    Weiße Schokolade mit Kirschen.
    Oder mit Heidelbeeren.
    Wird alles noch getestet werden! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja schon Unanständig lecker aus ;D

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.