Freitag, 13. Januar 2012

Rezept: Frau PhotoAuges Geburtstags Ami`s

In meinen Suchbegriffen tauchen immer wieder die Schlagworte "Kindergeburtstag" und "Smarties" auf.
Da kann ich doch helfen, dachte ich mir, und kramte mal eben in meinem Flickr Stream nach den passenden Bildern.

Diese Ami`s sind klein und handlich, seit Jahren der Hit auf jeder Kinderparty, und werden von meinen Kindern auch immer wieder für Schule oder Kindergarten erbeten.
Viel Spaß damit!

Amerikaner

Zutaten: (für 24 Mini Ami´s)

300g Mehl
3 Tl Backpulver
75g Speisestärke
150g Magarine
150 g Zucker
3 Eier
5 El kaltes Wasser

Puderzucker
Smarties
bunte Zuckerstreusel

2 Backbleche mit Backpapier

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke vermischen.
Magarine schaumig schlagen, Zucker einrieseln lassen, dann die Eier einzeln unterschlagen bis eine schaumige Masse entstanden ist.
Wasser und Mehlmischung Portionsweise unterarbeiten.

Backofen auf 180°C vor heizen.

Mit einem Löffel insgesamt 24 kleine Häufen auf die mit Backpapier ausgelegten Bleche setzen.
Der Löffel sollte kalt sein und jedes mal kurz in Wasser getaucht werden, dann klebt der Teig nicht so sehr.
Mit der Rückseite des nassen Löffels die Häufchen rund und glatt streichen.

Amerikaner

Etwa 15 bis 20 Minuten backen.
Eine Tasse/Schale Wasser im Ofen verhindert, daß die Ami`s beim Backen austrocknen.
Der Teig geht beim Backen stark auf. Darauf achten daß die Ami`s schön hell bleiben, sonst wird das Gebäck hart und pappig.
Ami´s aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech vollständig auskühlen lassen.

Amerikaner

Aus Puderzucker und heißem Wasser einen Guss anrühren der in etwa die Konsistenz von Nutella Creme hat.
Ich würde jetzt gerne genaue Mengenangaben nennen, aber ich mache das immer frei Schnauze und mit ganz viel Erfahrung.
Sinnvoll ist es zuerst 2 bis 3 Löffel heißes Wasser zu nehmen, und dann so lange Eßlöffelweise Puderzucker unter zu rühren bis man mit der Konsistenz zufrieden ist. Der Guss sollte streichfähig sein, aber nicht gleich "weg laufen".

Nacheinander erst den Guss auftragen, glatt streichen, die Zuckerstreusel Haare streuen, und dann mit Smarties ein Gesicht legen. Nicht mehr wie 3 Ami`s gleichzeitig dekorieren, sonst wird der Zuckerguss zu fest für die Zuckerstreusel Haare.

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht die Amis am frühen Abend zu backen, und erst zu dekorieren wenn meine "Monster" im Bett sind. Sind sie anwesend, können sie einen mit ihrer Aufgeregtheit leicht aus der Konzentration reißen und in den Wahnsinn treiben.

Nach dem Dekorieren lasse ich die Ami`s noch etwa 2 Stunden Lufttrocknen. Danach schlage ich sie in kleine zugeschnittene Brotpapierblätter (so wie man es auch schon mal beim Bäcker sieht) und lege sie, sorgfältig gestapelt (damit nichts zusammen kleben kann), in eine große Luftdichte Tupperware Schüssel. So sind sie am nächsten Morgen noch super soft und gleich transportfähig. (Bitte nicht erschrecken wenn die Farbe aus den Smarties über Nacht ein wenig in den Zuckerguss ausblutet. Das kann leider passieren wenn man so völlig ohne Zusatzstoffe, Emulatoren und Stabilisatoren arbeitet.)

Geburtstagskuchen

Wer nicht ganz so viel Geduld und/oder Ambitionen hat lustige Gesichter auf das Gebäck zu zaubern, kann Smarties und Zuckerstreusel auch wild auf den Ami´s verteilen. Oder man stellt seinen Kindern die Deko Zutaten hin und lässt sie einfach mal machen. (Was man übrigens auch als Mitmach Aktion auf einem Kindergeburtstag ganz prima einsetzen kann!)

Bunte Amis - Fertig!

Rezepte von Frau PhotoAuge


Kommentare:

  1. Haha - diesen sehen echt super aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Boah, sehen die süüüüß aus, das Rezept nehme ich glatt mit ;o))

    Liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen
  3. die mache ich morgen für min sohn

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Photoauge,
    ich bin ein Fan von Ihnen geworden alles super geil, ich bin fasziniert von Ihnen <3 <3
    ich war auf der Suche nach etwas für den Geburtstag meiner Tochter für den Kindergarten da bin ich auf Ihre Seite zugestoßen so tolle Tipps ich bin sprachlos ich bin überhaupt nicht so rührig wie Sie trotzdem werde ich es versuchen Sie sind eine Traum Mama echt super toll geil :)) bitte noch mehr Rezeptes :)) <3

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.