Sonntag, 8. Januar 2012

Rezept: Himbeerkuchen mit Rosmarinstreuseln

Mit diesem ungewöhnlichem Kuchen habe ich neulich einer lieben Freundin und mir den Besuch in einem Indoor Spielplatz versüßt.
Versüßt ist dabei nicht unbedingt das richtige Wort, denn obwohl der Kuchen einen süßen Geschmack suggeriert, dominieren eher eine erfrischende Jogurt Note und die leichte Säuerlichkeit der Beeren. Der absolute Knaller sind die würzig herzhaften Kräuterstreusel!

Himbeerkuchen mit Rosmarinstreuseln

Zutaten Streusel:
50g Butter, 1 bis 2 Tl getrockneter Rosmarin, 75g Mehl, 50g Zucker, 1/2 Tl Salz

Zutaten Käsecreme:
150g Ziegenfrischkäse, 1 Ei, 30g Zucker, 1 EL Speisestärke, Mark von 1/2 Vanilleschote

Zutaten Rührteig:
280g Mehl, 2 Tl Backpulver, 120g Butter, 130g Zucker, 1/2 Tl Salz, 3 Eier, Mark von 1/2 Vanilleschote, 100g Naturjogurt, 150g Himbeeren (TK)

Außerdem:
Eine Kastenkuchenform so mit Backpapier ausschlagen, daß ein hoher Rand entsteht.

Himbeerkuchen mit Rosmarinstreuseln

Zubereitung Streusel:
Die Butter zerlassen und den Rosmarin hinein geben.
Kurz ziehen lassen, dann mit Mehl, Zucker und Salz zu streuseln verarbeiten.
Kalt stellen.

Zubereitung Käsecreme:
Den Ziegenfrischkäse erst mit dem Ei, anschließend mit Zucker, Speisestärke und Vanillemark glatt rühren.
Kalt stellen.

Backofen auf 180°C vor heizen.

Zubereitung Rührteig:
Das Mehl mit dem Backpulver mischen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren.
Die Eier einzeln und nacheinander gründlich unterschlagen.
Das Vanillemark dazugeben, zusammen mit dem Mehl und dem Jogurt unterrühren.
Die (angetauten) Himbeeren mit Mehl bestäuben und mit einem Kochlöffel unter den Rührteig ziehen.

Den Rührteig in die Kastenform geben und glatt streichen.
Die Käsecreme darauf verteilen.
Im Backofen auf der unteren Schiene etwa 30 Minuten lang backen, bis die Käsecreme zu stocken beginnt.
Dann mit den Streuseln bestreuen und auf der mittleren Schiene weitere etwa 50 Minuten backen.
Zwischendurch die Bräunung der Streusel kontrollieren und eventuell mit Alufolie abdecken.

Himbeerkuchen mit Rosmarinstreuseln

Tipps und Tricks:

Eine Schale/Tasse mit etwas Wasser auf dem Boden des Backofens ist sinnvoll, damit die Streusel nicht so schnell austrocknen.

Den Kuchen nach dem Backen mindestens 20 Minuten in der Form stehen lassen, danach mit Papier zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stellen. Kuchen vollständig auskühlen lassen, bevor man ihn unter eine Kuchenhaube stellt.

Auch wenn ich mir den Ziegenfrischkäse in Kombination mit Himbeeren und Rosmarin sehr gut vor stellen konnte, den mit essenden Kindern zu liebe habe ich ganz gewöhnlichen Kuhmilch Frischkäse verwendet.
Außerdem erschien mir die Menge etwas wenig, weshalb ich die Zutaten verdoppelt habe.

Sehr interessant finde ich, wie sich die Frischkäsecreme beim Backen durch den aufgehenden Rührteig gezogen hat, so daß in den einzelnen Kuchenscheiben dekorative Schlieren erkennbar sind.

Statt Rosmarin passen auch Minze oder Melisse zu Himbeeren.
Wenn man dann das Salz weg lässt, bekommt der Kuchen obendrein noch eine lieblichere Note.

Himbeerkuchen mit Rosmarinstreuseln

Rezepte von Frau PhotoAuge

Kommentare:

  1. DAs klingt klasse!!! *mhhh* Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen :-)

    Lg Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Kombination. Schmeckt bestimmt total gut. Und auf die Idee, Streusel auf einen Rührkuchen zu machen bin ich bsiher auch noch nicht gekommen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Streusel auf einem Rührkuchen sind in der Tat sehr ungewöhnlich, hat aber so gut funktioniert daß es demnächst wohl noch so einige Streuselkuchen geben wird. :-)

    AntwortenLöschen
  4. Himbeeren, Ziegenkäse und Rosmarin , eine tolle Zusammensetzung, gefällt mir!!!!
    Das wird probiert...

    Liebe Grüße,
    Irène

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kuchen ist ne Wucht und erstaunt meine Gäste immer wieder! :-)

      Löschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.