Freitag, 30. März 2012

Kindheitserinnerungen: Nudeln mit Wurst

Als Kind bin ich die ersten Jahre in einem Großhaushalt mit 8 Personen aufgewachsen.
Meine Großeltern, meine Mutter, deren vier Geschwister, und ich!
Außerdem war ständig irgendwelcher Besuch zum Essen da.
Gekocht wurde oftmals was einfach ist, und schnell viele Leute satt machen kann.

Kindheitserinnerung

Eines dieser Gerichte ist Nudeln mit Fleischwurst.
Heute koche ich es für meine Kinder. (Und deren Freunde.)
Sie lieben es ebenso, wie ich es als Kind geliebt habe!

Die Zubereitung ist denkbar einfach:
Fleischwurst in gleichmäßige Würfel schneiden und in der Pfanne anbraten.
(Meine Großmutter ließ fetten Speck dafür aus, ich verwende Butterschmalz.)
In der Zwischenzeit die Nudeln (am besten Spiralen) bissfest kochen.
Anschließend beides gut miteinander in einem großem Topf vermischen.
FERTIG!

Meine Kinder lieben dieses Gericht mit Ketchup.
Ich esse es immer noch gerne pur!

Das Verhältnis von Nudeln und Fleischwurst beträgt bei mir heute ungefähr 1:1.
Früher kochte meine Großmutter im Verhältnis Nudeln - Fleischwurst 2:1, aber da waren Fleisch und Wurst auch noch etwas besonderes.

Kindheitserinnerung

Rezepte von Frau PhotoAuge

Kommentare:

  1. Sowas hats bei uns auch ab und an mal gegeben ... ich hab kein Ketchup dazu gegessen , sondern geriebenen Käse drübergestreut ;)
    Sowas muss ich auch nochmal machen, weisste was da noch fehlt, ein paar Bratkartoffeln und ein Salätsche ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was? Noch SO VIEL dazu?
      Ich kenne das nur Pur, dafür aber in rauhen Mengen.
      So wird man in der Kindheit geprägt! :-))

      Löschen
  2. Lieben wir auch, ich mache allerdings noch Käse mit rein (natürlich nur um den Kalziumbedarf zu decken...höhö)

    AntwortenLöschen
  3. Wir essen das heute noch gerne. Mit Käse oder Ketchup. Geht schnell und macht satt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was habt ihr nur alle mit Käse?
      Pur, so wie es ist, ist es genau richtig!

      Löschen
  4. Ich kenne das mit zusätzlich angebratenen Zwiebeln, Curry und Paprikapulver und Oregano...lecker, muss ich auch mal wieder machen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, damit kann ich hier niemandem eine Freude machen. Dafür kennen wir es schon zu lange genau so wie wir es eben kennen. Alles andere wäre ein Frevel an den Gewohnheiten. :-)

      Löschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.