Freitag, 6. April 2012

Geschenke aus der Küche: Knusper Schokoladen Riegel

"Kannst Du mir noch irgendwas Süßes für meinen Chef zaubern? Am besten mit ganz viel Schokolade?" fragte mich der Gatte im Laufe der letzten Woche.
Nachdem ich dann bereits hunderte Schoko Löffelchen gemacht hatte, kam mir die Idee es doch noch mal mit Bruch Schokolade zu versuchen. Die kennt der Chef nämlich noch nicht.

Um mir die Arbeit etwas zu erleichern habe ich die Schokolade dieses mal jedoch nicht auf ein Backblech gegossen, sondern den Deckel einer Auflaufform verwendet. Passt nämlich viel besser in den Kühlschrank!

Knusperschokolade

Das Arbeitsprinzip ist wie bereits beschrieben.
Schokolade nacheinander schmelzen und in Mustern auf das Backpapier gießen. Es ist hilfreich die Auflaufform dabei immer wieder leicht zu schütteln und kurz zu klopfen, damit sich die Schokolade gleichmäßig verteilt. Wer mag zieht mit einem Holzstäbchen noch Schlieren durch die Schokolade, was eine schöne Marmorierung ergibt.
Unmittelbar danach schmeißt man alles mögliche an Kuchen Dekore und Zuckerstreusel in die Schokolade.

Knusperschokolade

Ich empfehle hierfür auf jeden Fall eine ordentliche Portion Mini Smarties, und Weizen oder Reis Crispis. Weiterhin alles, was beim Essen auf der Zunge ordentlich knuspert.
Da ich von Anfang an vor hatte die Schokolade in Streifen zu schneiden, habe ich diesmal besonders dicht gestreut. Man erkennt schon fast keine Schokolade mehr unter all dem bunten Zeug.

Knusperschokolade

Am besten lässt sich die Schokolade in Streifen schneiden, wenn sie zwar schon wieder fest, aber noch nicht ganz durchgehärtet ist. Bei mir im Kühlschrank war das nach etwas über einer Stunde der Fall.
Bei Kühlschränken ist es jedoch wie mit den Backöfen. Jeder funktioniert ein wenig anders. Außerdem kommt es natürlich auch auf die Dicke der Schokolade an.
Im Idealfall sieht die Schokoplatte irgendwann so aus:

Knusperschokolade

Zum Schneiden verwendet man am besten ein großes und sehr stabiles Fleischmesser.
Die Schokoplatte zunächst halbieren, dann vierteln. Nun lassen sich problemlos viele kleine Streifen von der Schokolade absprengen.

Knusper Schokolade

Nach dreimaligem herum experimentieren empfehle ich eine Gesamtmenge von mindestens 800g und maximal 1000g Schokolade. Außerdem sollte alle drei Sorten, wegen der Homogenität, vom gleichen Hersteller sein.

Drei dieser Platten habe ich gegossen. Jedes mal mit einer anderen Kombination in der Schichtung.
Zartbitter - Vollmilch - Weiß.
Vollmilch - Zartbitter - Weiß.
Vollmilch - Weiß - Zartbitter.

Das optisch beste Ergebnis bekommt man mit der letzten Kombination. Ich kann also empfehlen, die weiße Schokolade auf jeden Fall als mittlere Schicht zu verwenden. Die Schichten grenzen sich ausdrucksstark voneinander ab und die Marmorierung hat die schönsten Effekte!

Knusperschokolade

Die fertig geschnitten Riegel sollten auf jeden Fall noch eine weitere Stunde (oder noch länger) im Kühlschrank ruhen, damit sie völlig aushärten können. Danach machen sie sich sehr effektvoll, wenn sie ordentlich nebeneinander, aufrecht stehend in einen Zellophanbeutel sortiert werden.
Ich habe zwei Schichten hintereinander in die Beutel gelegt. Jeweils die bunte belegte Seite nach Außen. Den Beutel habe ich mit dickem weißem Kräuselband verschlossen. Eine tolle Optik!

Knusperschokolade

PS:
Die Schokoladen Riegel sollten möglichst bis kurz vor dem Verschenken im Kühlschrank gelagert werden. Wie alle Schokoladen die einmal Hitze ab bekommen haben, bildet sich ein weißlicher Fettbelag, wenn sie nach der Kühlung zu lange bei Zimmertemperatur lagern.

Kommentare:

  1. Wie immer eine tolle Idee. ♥

    LG
    Nicki

    P.S. Mich würde übrigens mal ein umfangreicher Blick in deine Küche interessieren. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du wärst schockiert, was für eine kleine Hütte das ist!
      Bisher hat jeder, meine Bilder kennt, ganz erschrocken gefragt: Und HIER macht Du all die leckeren Bilder?? :-))

      Löschen
  2. Echt Schokolade im Kuehlschrank lagern, da läuft sie doch an, lieber in einem kühlen Raum, sonst sieht sie so unschön aus, ggf. könnte sie auch Geschmack annehmen von Essen das man gerade darin lagert.
    Wurst, Käse und andere Gerüche sind nicht so lecker mit Schokki ;o)


    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Wenn sie einmal erhitzt wurde und im Kühlschrank war, läuft sie an wenn sie danach wieder warm (Zimmertemperatur) wird. Nicht sofort, aber unvermeidlich.
      Außerdem, wer hat daheim schon einen kühlen Raum in welchem Schokolade optimal gelagert werden kann? Ich habe nur eine Wohnung, und alle Räume sind in etwa gleich warm. (Von der Gefahr durch Kinder und Mann einmal ab gesehen.)

      In meinem Kühlschrank lagert nichts, was Gerüche verbreitet, offen. (Macht das Jemand?)

      Löschen
  3. Das ist einfach so schön, einfach gemacht, aber mir großer wirkung <3!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man braucht meist gar nicht viele (teure) Zutaten, um etwas sehr effektvolles heraus zu bekommen. Nur ein wenig Kreativität. ;-)

      Löschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.