Dienstag, 24. April 2012

Nachgebacken: Schokoladen-Quarkkuchen ohne Boden

Bei Alice im kulinarischem Wunderland habe ich neulich einen Kuchen entdeckt, den ich unbedingt probieren musste.
Einen Käsekuchen mit einer Füllung aus Schokopudding? Das klingt ja mal Lecker!

Alice hat ihn auf dem Blech gebacken. Mir war allerdings eher nach einer Torte. Macht ja nichts, kann man ja abwandeln. So machte ich mich ans Werk.
Und der Kuchen ist einfach phänomenal!
Saftig, leicht cremig auf der Zunge und nicht zu süß!

Käsekuchen ....

Bei Alice geklaut:

"Zutaten & Zubereitung für ein Blech:

Für den Schokoladenpudding:

2 Packungen Schokoladenpuddingpulver
800ml Milch
5 EL Zucker
1 EL Puderzucker

Das Puddingpulver mit ca. 8 EL Milch verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen und das angerührte Puddingpulver hineingeben und unter Rühren andicken lassen. Den Pudding in eine Schüssel umfüllen und mit Puderzucker bestäuben. Auskühlen lassen.

Für die Quarkmasse:

1kg Schichtkäse
4 Eier
1 Prise Salz
2 Packungen Vanillepuddingpulver
200g Creme Fraiche
200g Zucker
1 EL Zitronensaft

Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Alle übrigen Zutaten in einer separaten Schüssel mit einem Mixer zu einer cremigen Masse verrühren. Jetzt wird der steife Eisschnee vorsichtig darunter gehoben.

Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Hälfte der Quarkmasse darauf verteilen. Die erste Schicht wird dann im Backofen ca. 10 Minuten vorgebacken. Kuchen herausnehmen und den Schokoladenpudding als zweite Schicht darauf verteilen. Am Ende kommt die restliche Quarkmasse darüber und wird im Backofen nun für weitere 50-55 Minuten gebacken.

Den Kuchen auskühlen lassen und kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben."

Käsekuchen ....

Ich bin davon ausgegangen, daß weder Qaurk- noch Puddingmasse in die Springform passen würden. Logisch. Das Fassungsvermögen einer Springform ist halt begrenzt. Also habe ich von beiden Massen etwas ab gezwackt und meinem Spieltrieb freien Lauf gelassen. Da war doch noch irgendwo so eine Herz Muffin Form im Küchenschrank versteckt.....

Vorfreude

Leider war das Ergebnis nicht ganz so spektakulär wie erhofft.
Bis zum Sturz.
Verkehrt herum sahen sie plötzlich wunder aus.

So wunderbar daß eins schon verschwunden war, als ich dann ein Foto machen wollte!
Muss irgendwie im vorbei gehen inhaliert worden sein.
Der ganz natürliche familiäre Schwund eben!

Käsekuchen ....

Durch das Backen in der Springform hatte ich zu viel Puddingmasse. Die Quarkmasse kam mir im Verhältnis dagegen zu wenig vor. Und in der Springform wäre durchaus noch Platz gewesen.
Beim nächsten mal werde ich die halbe Puddingmasse bereiten, und versuchen alles an Quarkmasse in die Springform zu bekommen. Mal schauen wie hoch der Kuchen dann wird!











Kommentare:

  1. Oh, der sieht toll aus! Ich habe den Kuchen übrigens auch schon auf meiner Nachbackliste.

    Werde ihn in einer 26-er Springform mit der Hälfte aller Zutaten machen. Damit bin ich bei Blech-Rezepten bisher sehr gut gefahren.

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Da ist er ja :-) freut mich sehr, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat! Ich fand ihn ja auch extrem lecker! :)

    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube das Rezept muss ich auch mal klauen! :)

    AntwortenLöschen
  4. Quarkkuchen ohne Boden ist eh hier der Lieblingskuchen, Pudding mögen auch alle, aber was bitte ist Schichtkäse? Normaler Quark, abgetropft?

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.