Dienstag, 17. April 2012

Rezept: Frau PhotoAuges Obstgarten

Kann sich noch jemand an diese alte Werbung für Gervais Obstgarten erinnern?
Szene: Eine Gartenparty oder ein Familienrezept. Eine Frau serviert die gestürzte Quarkspeise als ihre Mutter dazu kommt und vorwurfsvoll meint: Obstquark? Den kann man doch selber machen.
Die Tochter reicht der Mutter eine Quarkspeise und erwidert: DEN kann man NICHT selbst machen!

Eine Schlüsselszene für den einsetzenden Trend immer mehr Nahrungsmittel industriell verarbeitet zu kaufen?
Zugegeben, früher habe ich auch solche Produkte gekauft. Das ganze Jahr verfügbar, einfach Deckel aufreißen und schon haben die Kinder einen Nachtisch.
Seit ich aber einmal eine Quarkspeise, mit ganz wenigen Zutaten und frischem Obst, selbst gemacht habe packen meine Kinder den Supermarkt Quark nicht mehr an!

Früchtequark

Zutaten:
500g Magerquark
200g Schlagsahne
ein wenig Vanillezucker oder Honig
frisch bereiteter Obstsalat nach eigenem Belieben
ersatzweise TK- oder Dosenware
Dekor wer es mag


Hier: Obstsalat aus Erdbeeren, Physalis, Melonenbällchen und Trauben....

Obstsalat

Zubereitung:

Die Sahne halbsteif bis feststeif schlagen.
Den Quark in eine große Schüssel geben, mit Vanillezucker oder Honig süßen, und die geschlagene Sahne unterziehen.
Fertig ist der Quark!

Früchtequark

Quark wie es beliebt zusammen mit dem Obstsalat an richten.
Meine bevorzugte Variante ist, den Quark zusammen mit dem Obst in hohe Trinkgläser zu füllen.
Man sollte allerdings langstielige Dessertlöffel zur Verfügung haben!

Man kann auch Weingläser verwenden, oder den Quark einfach in Dessertschalen anrichten.
Die eigene Fantasie wird lediglich durch die Ausstattung der eigenen Küche begrenzt.
Gibt man dann noch ein wenig Dekor, oder frische Minzblättchen als Topping oben drauf, kann kein Fertigquark mehr mit halten!

Früchtequark

Wer nicht ganz so viel Wert auf die Ästhetik legt, kann das Obst auch einfach unter den Quark ziehen und fertig gemischt in die Gläser füllen. Ein wenig Obst sollte man allerdings beiseite stellen und später als Topping oben auf legen.

Früchtequark

Bei meinem Obstsalat (mindestens 1000 bis 1500g Obst) und der angebenen Menge Quark kann ich meine großen Gläser (300ml) fünf bis sechs mal füllen.

Ebenso einfach, aber genau so lecker, ist diese Dessertvariante mit Naturjogurt.
Jogurt mit Vanillezucker oder Honig süßen, in Gläser oder Schalen geben, und Obstsalat dazu geben.
Aber Vorsicht: Den Standart Fruchtjogurt aus dem Supermarkt wird man danach so schnell nicht mehr mögen! ;-)

Dieses Dessert geht verdammt schnell. Man kann es bei Familienfesten ebenso anbieten, wie auf großen Partys oder Kindergeburtstagen. In einem gut schließendem Behälter oder kleinem Einweckglas kann man sich diese Süßspeise sogar mit ins Büro nehmen. Wetten, daß die Kollegen neidisch werden?

Früchtequark

Rezepte von Frau PhotoAuge



Kommentare:

  1. mmmhhh... das hört sich gut an und werde ich bestimmt mal ausprobieren. Hier in Spanien gibt es seit einiger Zeit auch Quark, den hab ich vor 3 Jahren als ich hier her ausgewandert bin leider immer vergeblich gesucht :)
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Vor Tagen über deinen Blog gestolpert.

    Weiter so!!!!! Lecker lecker lecker!!!!
    Hab schon einiges nach gekocht/gebacken!

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemacht schmeckts viel besser & ist auch gesünder als das Fabrikzeugs ;)

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt muss ich hier aber auch mal schreiben und ganz kurz anmerken, dass dein Blog extrem hungrig macht. Du machst hier immer so tolle Leckereien und deine Obstgarten wäre jetzt genau das richtige für mich. Sieht toll aus.

    AntwortenLöschen
  5. @Merle: Dinge nicht zu bekommen, mit denen ich hier ganz selbstverständlich fast jeden Tag koche, wäre für mich echt ein Grund NICHT aus zu wandern! ;-)

    @Julia: Es werden noch 12 Mio. Rezepte folgen! Versprochen! :-))

    @Verboten gut: *zustimmend nick*

    @Malte: Der Blog soll zeigen, daß gutes Essen weder besonders teuer, noch furchtbar aufwendig sein muss. Die vielen Sterne-Koch-Sendungen haben in den letzten Jahren doch so einige Leute davon überzeugt, nicht kochen zu können. :-/

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.