Sonntag, 27. Mai 2012

Frei nach Schnauze: Schweinefilet an Schupfnudel Pilzrahm Pfanne

Manche Tage verlaufen so ganz anders als wir uns das am Morgen vorgestellt haben.
Und so stand ich eines schönen Abends, mit 39,5°C Eigentemperatur in der Küche, und kochte da etwas zusammen wovon ich hoffte ich würde es im wieder erklarten Geisteszustand auch noch mal hin bekommen!

Schweinefilet

Zutaten:

Schweinefilet
Schupfnudeln oder Gnocchi
Pilze
grünes Gemüse (z.B. Erbsen, Bohnen oder Brokkoli)
Zwiebeln
Rosmarin und Thymian
Brühe und Sahne
Gewürze nach Belieben

Zubereitung:

Eine Pfanne stark erhitzen. Den Backofen auf 50°C erwärmen.
Schweinefilet zu Medallions schneiden und zusammen mit Thymian und Rosmarin in etwas Öl stark anbraten.
Zwiebeln in Spalten schneiden und zu dem Fleisch in die Pfanne geben.
Nach dem Wenden und Würzen des Fleisches die Medallions aus der Pfanne nehmen und im Backofen warm halten.

Pilze in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln in die heiße Pfanne geben.
Stark anbraten und nach Belieben würzen.
Mit Brühe und Sahne ablöschen.

In einer zweiten Pfanne die Schupfnudeln (oder Gnocchi) in etwas Butter goldbraun braten.

Die Flüssigkeit in der ersten Pfanne bei mittlerer Hitze so lange simmern lassen, bis eine Soße mit der gewünschten Konsistenz erreicht. (Oder mit Mehl oder Stärke ab binden.) Kurz vor Ende (je nach Garzeit) das grüne Gemüse mit dazu geben.
Die gebratenen Schupfnudeln zu dem Pilzrahm geben und gut miteinander vermengen.

Auf Tellern anrichten und die Schweinefilet Medallions dazu legen.

Schweinefilet

Rezepte von Frau PhotoAuge

Kommentare:

  1. Heiligs Blechle! Jetzt hast Du mir aber Hunger gemacht... Werde ich am Dienstag gleich ausprobieren. Alles habe ich eingefroren zu Hause, bis auf die Schupfnudeln... :)

    AntwortenLöschen
  2. mmmhhh... ich liebe Schupfnudeln! :)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmm sehr lecker.Schupfnudeln wie ich dir Hier vermisse.

    Sehr lecker sieht dein Teller aus.

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.