Montag, 23. Juli 2012

Frei nach Schnauze: Würzbutter

Meine Familie liebt gute Würzbutter.
Würzbutter gehört, ebenso wie gegrilltes Brot, zum Grill essen dazu. Das ist sozusagen ein heiliges Gesetz. Die Jungs könnten das Zeug gleich Kiloweise essen! Vorausgesetzt, sie ist selbst gemacht.

Hier habe ich mal ein Foto für euch, auf dem gleich drei verschiedene Sorten Würzbutter zu sehen sind. Thymianbutter, aus drei Sorten Thymian. Röstzwiebelbutter, aus Röstzwiebeln und frischer Petersilie. Und eine scharfe Chilli-Paprikabutter, aus viel Paprika und eben Chilli. In jede Butter gehört noch frisch geriebener bunter Pfeffer und Meersalz.

Balkonien 2012

Ich experimentiere gern. Am liebsten mit den frischen Kräutern welche ich im Sommer auf meinem Balkon ziehe.
Von den italienischen Gnocchis hatte ich nun noch ein paar getrocknete Tomaten übrig. Schwupps waren sie in der Butter. Zusammen mit reichlich Rosmarin, etwas Thymian und Salbei, Pfeffer und Satz. Sonst nichts.

Extrem lecker! Ich könnte mich hinein knien!
Und wie alle Würzbuttern wird diese immer besser, je länger sie steht.

Würzbutter

Würzbutter

Würzbutter

Früher habe ich die Butter tatsächlich noch in eine Silikonform geschmiert, um dekorative Tupfen zu erhalten. Seit jedoch mit jedem Grillen fast ein komplettes Döschen leer gegessen wird, spare ich mir diesen Aufwand und gebe die Butter gleich in die Dose. Bisher hat noch niemand gemeckert. Sie muss eben nur so lecker sein wie immer. Der Rest ist egal. ;-)

Butter


Kommentare:

  1. Würzbutter geht bei uns auch immer weg wie warme Semmeln ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finds aus dem Döschen eigentlich noch leckerer. Die Geformten sehen so fabrikmäßig aus.

    AntwortenLöschen

Hallo

Dein Kommentar wird erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe. Dieser Vorgang schützt mich und meine Leser vor Spam, unerwünschter Werbung, und zwielichtigen Internetgestalten.

Danke für dein Verständnis

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Copyright by Frau PhotoAuge, all rights reserved

Alle Texte, Rezepte und Fotos sind Eigentum von Frau PhotoAuge.

Für die Inhalte der in diesem Weblog verlinkten Seiten sind ausschließlich die jeweiligen Inhaber/ Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Inhalten sämtlicher in diesem Blog verlinkten Webseiten, sowie den dort zu findenden weiterführenden Links und mache mir die jeweiligen Inhalte nicht zu Eigen.

Haftungsausschluss

Die Inhalte dieses Weblogs wurden sorgfältig von mir geprüft und nach bestem Wissen & Gewissen erstellt. Ich kann jedoch für die hier dargebotenen Informationen keine Garantie auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit gewährleisten. Es kann somit keine Verantwortung für etwaige Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieses Blogs und/oder deren Gebrauch entstehen.